fb pixel
 
Tool

Ticketkategorien: 5 Tipps, für einen erfolgreichen Vorverkauf

16.10.2017

Maurizio Wyss

Ticketkategorien: 5 Tipps, für einen erfolgreichen Vorverkauf - Der Ticketfrog Blog
Teilen

Die Künstler sind gebucht, die Dekoration organisiert, das Ticketing ist aufgesetzt und die Wetter-Langzeitprognosen zaubern dir ein Lächeln auf dein Gesicht. Kurz gesagt, die Aussicht auf einen rundum gelungenen Event sehen grossartig aus. Aber Achtung! Ging da nicht noch etwas vergessen?

Wenn deine Ticket-Kategorien mit «Eintritt 20 CHF» oder ähnlich betitelt sind, solltest du dringend diesen Artikel zu Ende lesen – schliesslich kannst du mit wenig Aufwand deine Einnahmen massiv erhöhen. 

Jeder Veranstalter wünscht sich seinen Event profitabel abzuschliessen oder hast du dich schon einmal beklagt, dass du zu viel Gewinn mit einem Event erzielt hast? Oftmals wird das Thema Ticketing leider vernachlässigt. Klar, dein Herzblut steckt in der Event-Durchführung, jedoch willst du bestimmt auch einen erfolgreichen Event auf die Beine stellen – schliesslich soll es ja nicht dein letzter Event gewesen sein, oder?

Mit diesem 5-Punkte-Plan geben wir dir wichtige Tipps weiter, damit du die Ticketkategorien für deinen Event erfolgreich gestalten kannst. Los geht’s!

1 - Einfach einfacher

Wir möchten dich dazu ermutigen, mehr als nur eine Ticketkategorie (wie z.B. «Eintritt») zu erstellen. Aber bitte nicht übertreiben, denn niemand möchte sich durch ein Dutzend Kategorien arbeiten, um die passende für sich zu finden. Im schlimmsten Fall irritierst du potentielle Ticketkäufer gar so sehr, dass sie den Kauf abbrechen.

2 - Wer ist deine Zielgruppe?

Egal, was du verkaufen möchtest, folgende Frage wird immer auftauchen: Wer ist deine Zielgruppe? Mit der Zielgruppe ändert sich nicht nur deine Kommunikation, sondern auch beispielweise der Preis deiner Veranstaltung oder eben auch die Ticketkategorien. Erwartest du beispielsweise ein älteres Publikum? Dann biete AHV-Ermässigungen an. Studenten freuen sich ebenfalls über eine Ermässigung, aber auch Familien und Gruppen.

Quicktipp
Überlege, welche Zielgruppen du ansprechen willst und biete spezifische Angebote an, um die potenziellen Ticketkäufer in effektive Ticketkäufer umzuwandeln.

3 - Kurble deinen Vorverkauf mit «Early Bird»-Tickets an

Dies ist wohl die beliebteste Methode, um den Vorverkauf eines Events anzukurbeln. Trotzdem geht die «Early Bird»-Funktion meist vergessen. Nicht aber von dir – oder? Du solltest es zumindest in Betracht ziehen, deinen Vorverkauf besser ins Rollen zu bringen, indem du den Ticketkäufern ein «Zückerchen» in Form einer Vergünstigung für den frühzeitigen Erwerb der Tickets anbietest.

earlybird

4 - Deine Kunden sind VIPs

Der Kunde ist König. Vielleicht möchte dein Kunde aber Kaiser sein? Biete deinen Gästen die Möglichkeit, sich selbst zum Kaiser zu machen. Vielleicht kommt er mit dem VIP-Ticket ohne Schlange zu stehen an deinen Event oder er darf im Backstage die Stars persönlich kennenlernen? Mehrleistungen als eigene Kategorie anzubieten, kann durchaus lohnenswert sein. Einerseits dient diese Massnahme der Kundenbindung, andererseits kannst du Mehreinnahmen durch höhere Verkaufspreise dieser Kategorien erzielen. Vergiss aber nicht den ersten Punkt dieses Blogbeitrags: Solche Kategorien sollten mit Bedacht eingesetzt werden – denn weniger ist mehr!

5 - Belohne deine Ticketkäufer

Fakt ist, wir freuen uns darüber, wenn wir mehr erhalten als wir vermutet haben. So freuen sich bereits viele, wenn in einem Magazin ein Muster für ein Parfum vorzufinden ist. Einfach, weil es etwas on top ist, was so nicht erwartet wurde. Dabei ist es nüchtern betrachtet nur ein kleines Muster.

Stelle dir vor, du kaufst ein Ticket für ein Konzert und auf dem Ticket findest du zu deiner Überraschung noch diverse Gutscheine. Zwei Gutscheine sind sogar vor Ort einlösbar. Der erste beschert dir Rabatt bei der Verpflegung am Event und mit dem zweiten bekommst du Rabatt am Merchandise-Stand und kannst dir somit ein T-Shirt deines Lieblingskünstlers vergünstigt ergattern. Cool, oder? Wir sagen ja! Cool für deine Gäste und auch cool für dich als Veranstalter, denn mit deinen eigenen Gutscheinen kannst du deine Verkäufe vor Ort zusätzlich ankurbeln!

Erfahre mehr über die Möglichkeit, eigene Gutscheine auf deinen Tickets zu platzieren!

16 11 Ticketfrog 040korr500

Maurizio Wyss

Seit Anfang an im Froschteich dabei, versuche ich den Frosch so laut wie möglich zum Quaken zu bringen. Um dies zu erreichen kann ich bei Ticketfrog als Online Marketing Manager frei aus dem grossen Spektrum der Online Marketing-Instrumente auswählen.

 

 

Newsletter

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bleibe über neue Funktionen und spannende Aktionen informiert: